Frühlingsfarben

Welche Farbe hat der Frühling für Euch?

Diese Frage würde ich am liebesten mit “alle” beantworten, da mir der Frühling nach der langen Zeit der Dunkelheit einfach nur hell und bunt erscheint. Auch wenn es vielleicht etwas kitschig klingen mag, so bedeutet der Frühling bestimmt nicht nur für mich allein das Aufwachen aus dem Winterschlaf, das Aufraffen zum Frühjahrputz oder, mit den Worten von Goethe, das “Auferstehen”.

Denn sie sind selber auferstanden:
Aus niedriger Häuser dumpfen Gemächern,
Aus Handwerks- und Gewerbesbanden,
Aus dem Druck von Giebeln und Dächern,
Aus der Straßen quetschender Enge,
Aus der Kirchen ehrwürdiger Nacht
Sind sie alle ans Licht gebracht.

(Johann Wolfgang von Goethe, Faust I)

Sollte ich mich aber dennoch für eine Farbe entscheiden müssen, so wählte ich wohl Gelb. Denn Gelb ist die Farbe, die mir in diesen Tagen am häufigsten ins Auge fällt. Es ist dabei nicht einfach nur das Strahlen der Sonne oder der Rapsfelder, es ist auch der Ginster oder die Butterblumenwiese. Gelb sind auch die Tulpen, die Narzissen, die Schlüsselblumen, die Zitronenfalter und der Goldregen. Gelb leuchtet und strahlt, ist fröhlich, macht aufmerksam und ist einfach hell.

Ich freue mich über das Licht und die Wärme im Frühling – und über das Gelb. Diese Freude möchte ich sehr gern mit Euch teilen und habe deshalb dieses Bild vom Ginster auf der Insel Hiddensee ausgewählt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.